Dienstag, 3. Dezember 2013

Beschwipstes Törtchen für den Papa: Die Zuger Kirschtorte

Mein Papa hatte Geburtstag - und weil es ein runder war, hatte ich beschlossen, ihm seine Lieblingstorte zu backen. Ich hatte bisher immer nur gehört, dass die Zuger Kirschtorte ziemlich aufwändig wäre, und hatte deshalb auch etwas Schiss, ob das denn auch alles klappen würde. Im Nachhinein kann ich sagen, eigentlich ist sie von der Zubereitung her ziemlich simpel, nur der zeitliche Aufwand ist recht hoch, aber das ist mir mein Papa natürlich wert!


Zutaten für eine 18er Springform:
 für den Biskuitteig
 * 1 Ei
* 1 Eigelb
* 1 EL heißes Wasser
* 50 g Zucker
* 1/2 Päckchen Vanillezucker
* 50 g Mehl
* 1/2 TL Backpulver

für die Japonaise-Böden
* 2 Eiweiß
* 75 g Zucker
* 1/2 Päckchen Vanillezucker
* 50 g gemahlene Mandeln

für die Buttercreme
* 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
* 50 g Zucker
* 250 ml Milch
* 125 g weiche Butter
* 2 EL Kirschwasser
* etwas rote Lebensmittelfarbe oder Rote-Bete-Saft

für die Tränke
* 3 EL Wasser
* 30 g Zucker
* 3 EL Kirschwasser

für die Verzierung
* gehobelte Mandeln
* Puderzucker


Zubereitung:
Biskuitteig
* Ei und Eigelb in einer Schüssel mit dem heißen Wasser mit dem Handrührgerät 1 Minute schaumig rühren. * Zucker mit Vanillezucker mischen und unter Rühren einrieseln lassen, dann die Masse für weitere 2 Minuten rühren. * Mehl und Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe untermischen. * Den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 25 Minuten backen. * Anschließend den Biskuit aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Backofentemperatur auf 100° C reduzieren.

Japonaise-Böden
* Eiweiß sehr steif schlagen und nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. * Gemahlene Mandeln vorsichtig unterheben.
* Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Rand der Springform so platzieren, dass insgesamt 2 Böden auf dem Blech Platz haben. In den Springformrand ca. 4 EL der Masse füllen, dann die Form nach oben hin wegziehen und einen zweiten Baiserboden auf diese Art auf dem Blech platzieren.
* Die Böden ca. 90 Minuten lang backen, dann auf Kuchengitter stürzen, vorsichtig das Backpapier abziehen und die Böden erkalten lassen.

Buttercreme
* Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten. Den Pudding abkühlen lassen, dabei immer wieder umrühren. Butter glatt rühren und den erkalteten Pudding löffelweise unterheben. Butter und Pudding müssen unbedingt Zimmertemperatur haben, weil die Creme sonst gerinnt!
* Kirschwasser und Lebensmittelfarbe, bzw. Rote-Bete-Saft einrühren, dass die Creme eine zartrosa Farbe annimmt.

Tränke
* Wasser mit Zucker aufkochen und erkalten lassen, dann das Kirschwasser einrühren.

 Endlich geht es an den Zusammenbau der Torte

*Einen Japonaise-Boden auf eine Tortenplatte legen, 1/3 der Buttercreme darauf verteilen, dann den Biskuitteig darauflegen und mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit der Tränke beträufeln. * Wieder ein 1/3 der Buttercreme darauf verteilen und den zweiten Japonaise-Boden obenauf legen. * Die restliche Buttercreme oben und am Rand verteilen und glattstreichen.
* In einer Pfanne die Mandelblättchen rösten und auf den Tortenrand geben und mit der Teigkarte leicht andrücken. * Die Torte bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen und zuletzt mit Puderzucker bestreuen.


Guten Appetit!

Süße Grüße,
die Therry


1 Kommentar: