Sonntag, 8. September 2013

Krümelmonster, die Cookies sind fertig!

Neulich hatte ich bei Aldi neue Cookies im Sortiment entdeckt: mit weißer Schokoklade und Cranberries. Mussten natürlich gleich gekauft und probiert werden - und ich muss sagen, für gekaufte Kekse sind die richtig gut!

Trotzdem beschloss ich, das nächste Mal selber solche Cookies zu backen und nahm beim nächsten Einkauf gleich mal alle benötigten Zutaten mit.
Zum Wochenende hatte ich eh noch keine Backalternative, und als der Kleine Freitag Mittag ausnahmsweise mal wieder ein Schläfchen machte, machte ich mich sogleich ans Werk.


 Zutaten: * 180 g weiße Schokolade
* 60 g Cranberries
* 60 g Haferflocken
* 190 g Mehl
* 1 TL Backpulver
* 1 TL Natron
* 1 Prise Salz
* 120 g sehr weiche Butter
* 100 g brauner Zucker
* 100 g weißer Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker
* 1 Ei


Zubereitung: * Weiße Schokolade grob hacken und mit Haferflocken und Cranberries in einer Schüssel mischen.
* In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.
* In einer dritten Schüssel die sehr weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren, dann das Ei unterrühren.
* Das Mehlgemisch unter die Buttermasse mischen und zuletzt das Schoki-Beeren-Gemisch unterheben und alles zu einem Teig verkneten.
* Backofen auf 160° C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. * Kleine Teighäufchen auf die Bleche setzen (Abstand lassen!) und ca. 12 bis 15 Minuten backen. * Aus dem Ofen holen, 1 Minute auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.


Natürlich schmecken meine selbstgemachten besser als die gekauften, v.a. weil ich echte Butter verwendet habe an Stelle von Pflanzenfett, und auch die Konsistenz ist etwas weicher. Aber für 1,19 € sind die vom Discounter durchaus eine Alternative für jeden, der nicht die Zeit oder Lust hat, sich selbst in die Küche zu stellen!

Guten Appetit und einen schönen Sonntag!

 ❤ liche Grüße,
Therry




Kommentare:

  1. Die Kekse hat neulich die Uroma gekauft (eigentlich aus Versehen, hatte die falschen gegriffen). Und als wir bei ihr waren, hat sie mir die angeboten. Bin eigentlich kein Cranberries-Fan, aber die Kekse waren echt gut. Für meinen Geschmack allerdings zu süß.

    Da werde ich dein Rezept bei Gelegenheit mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Die Kekse sehen lecker aus :)
    (Du backst Kekse und bringst mir keine davon vorbei?!)

    Grüße von
    ToastKunst

    AntwortenLöschen