Dienstag, 18. März 2014

Wir heißen den Frühling willkommen - mit Bärlauch-Gnocchi und Tomaten"sauce"

Meine liebe Freundin und Nachbarin war so nett und pflückte mir am Sonntag frischen Bärlauch. Mit den Worten "Das sind 60 Gramm - reicht also genau für das Gnocchi-Rezept aus der LECKER (4/2014)", überreichte sie mir das zartgrüne Sträußchen und nahm mir quasi auch gleich noch die Entscheidung ab, was ich damit anfangen sollte.
Gnocchi an sich habe ich ja bereits ein paar Mal gemacht, deshalb habe ich mich auch nicht zu 100 Prozent an die Angaben im Rezept gehalten, nicht zuletzt, weil ich manche Zutaten gar nicht im Haus hatte - lecker (und schön) waren sie trotzdem!



Hier kriegt ihr jetzt auch das Rezept, wie ich es gemacht habe, mit den Originalangaben in Klammern!

Zutaten
* 750 g Kartoffeln
* 100 g Parmesan
* 60 g frischer Bärlauch
* 250 g Ricotta
* 50 g + etwas Mehl (statt Kartoffelmehl)
* 60 g Hartweizengrieß (statt Weichweizengrieß)
* Salz, Pfeffer, Zucker
* 2 Eigelbe
* 1 Zwiebel
* 1 EL Olivenöl
* 500 g Cherrytomaten

Zubereitung
* Kartoffeln mit Schale zugedeckt 25 Minuten kochen, abschrecken, schälen und mit dem Kartoffelstampfer in einer großen Schüssel sehr fein zedrücken.
* Die Hälfte des Parmesans reiben, die andere Hälfte grob raspeln. * Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob hacken. * Ricotta und Bärlauch in ein hohes Gefäß geben und pürieren.
* Mehl, Grieß, 1 TL Salz, geriebener Parmesan, Ricotta-Bärlauch-Masse zu den zerstampften Kartoffeln geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. * Ist der Teig sehr feucht, noch mehr Mehl unterkneten.. * Auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig ca. 1,5 cm dicke Würste rollen und in Stücke von ca. 3 cm Länge schneiden. * Die Gnocchi auf bemehlte Bleche legen und ebenfalls mit Mehl bestäuben, damit sie nicht zusammenkleben!
* In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Gnocchi darin gar ziehen lassen, bis sie nach oben steigen. * Die fertigen Gnocchi mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen, dann in eine Schüssel geben.

* Für die Tomaten"sauce" die Zwiebel schälen und fein hacken. * In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. * Cherrytomaten halbieren oder vierteln, zur Zwiebel geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 
* Gnocchi mit den Tomaten mischen, mit dem gehobelten Parmesan bestreuen und servieren.

Guten Appetit!

Herzlichst,
die Therry


Kommentare:

  1. Uh wie lecker die aussehn. Ich liebe Gnocci :D zu blöd, das der mann und die kleine die nich mögen :(

    AntwortenLöschen
  2. Das sieh tja super lecker aus. Wollte sowieso gleich mal im Gärtchen schauen, was mein Bärlauch macht. So habe ich gleich ein tolles Rezept für heute.
    Vielen Dank!!
    LG
    Christiane von http://lebensfreudecs.blogspot.de/
    P:S:
    Wenn du Zeit und Lust hast, schau doch auch mal auf unserem Blog vorbei.
    Über nette Kommentare und neue Leser freuen wir uns immer sehr.

    AntwortenLöschen